Kontaktaufnahme

Degen, welche Sie bei Vereinsbedarf Deitert erwerben können, sind richtige Liebhaberstücke. Wenn Ihnen die passende Waffe zu Ihrem Parade-Outfit fehlt, informieren Sie doch in unserem Online Shop über unsere Degen und lassen Sie sich begeistern! Sowohl das verwendete Material wie auch die Herstellung ist erstklassig. Wir bieten Ihnen Stichdegen mit und ohne Klappscharnier. Natürlich führen wir auch Zubehör und Schmuckstücke für Ihren neuen Degen, wie beispielsweise eine große Auswahl an Portepees.

Stichdegen mit Lederscheide - Made in Solingen

Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

Zum Produkt

289,00 € *

Stichdegen mit Lederscheide - Made in Solingen

Unsere Stichdegen sind in qualitativ hochwertiger Handarbeit gefertigt.

Sie werden Ihre Freude daran haben.

Stichdegen von Vereinsbedarf Deitert sind ein Schmuckstück für jede Parade.

Die Stichdegen kommen aus der Klingenstadt Solingen.

Alle Degen werden Ihnen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei zugeschickt.

Stichdegen

Das Prunkstück einer Schützenuniform ist der Stichdegen. Eine Paradewaffe, die nur zu besonderen Anlässen getragen wird, zum Beispiel beim Schützenfest oder einem Vereinsjubiläum.

Ein guter Stichdegen ist durch eine Klinge aus rostfreiem Stahl und einen fein verzierten Bügel und eine feste Daumenauflage gekennzeichnet. Die Stichwaffe zeichnet sich durch ein feststehendes Stichblatt aus, das in der Regel handgeschliffen und poliert ist. Die Klinge einer Paradewaffe ist selbstverständlich nicht geschärft und kann mit oder ohne Spitze bestellt werden.

Passend zu den meisten Stichdegen sind Lederscheiden erhältlich, diese wirken edler als Modelle aus Kunststoff und sind auch deutlich länger haltbar. Mithilfe einer Degenschlaufe lässt sich der Stichdegen praktisch und unkompliziert an der Uniform befestigen, sodass die Hände frei bleiben. Besonders edle Modelle des Stichdegens sind mit verziertem Bügel oder vergoldetem Griff erhältlich.

Der Ursprung dieser Waffe liegt im militärischen Bereich. Im 19. Jahrhundert gab es zahlreiche Sonderformen dieser Waffe, die hauptsächlich von Offizieren getragen wurde. Heute hat der Degen seine militärische Bedeutung verloren, ist aber in einigen Ländern ein wichtiger Bestandteil von militärischen Paradeuniformen. Auch an Militärakademien ist der Degen noch verbreitet, in der Regel aber nur als Bestandteil der Parade- oder Ausgehuniform. Besonders im 19. Jahrhundert wurde diese Waffe nicht nur im Kampf eingesetzt, sondern war auch die bei Duellen unter Zivilisten aller Gesellschaftsschichten die übliche Waffe. In Deutschland wird der Stichdegen vor allem von Schützenvereinen und Traditionsvereinen verwendet und zu besonderen Anlässen getragen.

Bevor Sie sich eine eigene Paradewaffe kaufen, sollten Sie auf die Schützenordnung Ihres Vereins achten. Dort ist in den meisten Fällen streng geregelt, wer zu welchem Anlass einen Stichdegen tragen darf.

Ein besonders verzierter Stichdegen, zum Beispiel ein Exemplar mit einem vergoldeten Griff, eignet sich auch hervorragend als Geschenk zu einer Ehrung. Steht ein Jubiläum bevor oder soll ein Vereinsmitglied besonders geehrt werden, dann ist ein Stichdegen eine geeignete Alternative zu den üblichen Präsenten. Die Klinge des Stichdegens lässt sich problemlos gravieren, sodass dort ein Datum, ein Wahlspruch oder der Name des Trägers verewigt werden kann. Auf diese Weise wird dem Jubilar eine ganz besondere Ehre erwiesen. Die Paradewaffe wird sicherlich einen Ehrenplatz erhalten und bei zukünftigen Anlässen mit besonderem Stolz getragen.